Saisonstart 2004/05

Beim Tischtennis-Verein TTG Bottrop 75 stehen in der Welheimer Mark für die neue Meisterschaftssaison sieben Mannschaften imBlickpunkt.
Besondere Aufmerksamkeit wird den Spielern der 1. Mannschaft in der Kreisliga alsAufsteiger entgegen gebracht. An der Spitzewird Dirk Piechocki versuchen, seineMitspieler zum Klassenerhalt zu führen. Mitdem kampfstarken Neuzugang Martin Mattler vomTTC 47 soll der Abgang von Achim Korioth (DJKOlympia) wett gemacht werden. Der Spielerstammwird durch die verlässlichen TTGer OlafDibowski, Wolfgang Pommer, Ulrich Ischinskyund Teamchef Christoph Kaibel komplettiert. Die Zweitvertretung gilt in der 2.Kreisklasse als Mitfavorit um dieMeisterschaft. Neben Teamchef Rudi Przybillaruhen die Hoffnungen auf Neuzugang KlausSchellhorn (vormals TTC 47), Frank Siegburg,Ulrich Graf, Andreas Kubitza und KlausScherweit. Viel erwartet wird auch von der dritten Herrenmannschaft (3. Kreisklasse).Mannschaftsführer Herbert Stolp kann mitfolgenden Akteuren aus dem Vollen schöpfen:Bernhard Kubitza, Wolfgang Preißner, FrankSchulte-Loh, Hans Brauner, Jürgen Schielke,Heinz Riepe, Michael Homann, Manfred Neumann,Hans Schwaak, Christoph Nawarecki, SiegfriedKubitza, Günter Wiecek, Dieter Richert,Michael Pyka und Jörg Citrich. Die Damen haben es in der Kreisliga aufgrunddes krankheitsbedingten Ausfalls von UrsulaSchablitzki schwerer, zumal die junge JennaCruz zur DJK Olympia in die Boy gewechselt ist. Daher muss Teamchefin Alexandra Kaibel mit Therese Nawarecki, Eva Große-Wilde,Melissa Felgentreu und Ilona Bertram haushalten. Durch einige Abgänge im Nachwuchsbereich stehen Jugendwart Hans Schwaak und sein Teamvor dem Neuaufbau. Es treten zweiSchülerinnen- und ein Schülerteam in derKreisliga an.

Cathrin Lechner Vereinsmeisterin

Die Nachwuchs-Vereinsmeisterschaften im Tischtennis standen bei der TTG 75 ganz im Zeichen der talentierten Cathrin Lechner. Sieholte sich den Einzeltitel der Mädchen, wurde mit Isabel Eismann Siegerin im Doppel und gewann zudem die Gesamtwertung. Die weiteren Platzierten:
Mädchen Einzel:
2. IsabelEismann
3. Belma Geyik
Jungen-Einzel:
1.Pascal Pickl
2. Julian Gruhlke
3. NurudinSeidu
Gesamtgruppe:
2. Pascal Pickl
3.Isabel Eismann
4. Julian Gruhlke
Doppel:
2.Belma Geyik/Pascal Pickl
3. JulianGruhlke/Nurudin Seidu

Vereinsmeisterschaften 2004

Nawarecki dominiert bei TTG 75-Damen
Der Tischtennis-Verein TTG Bottrop 75 hat nun seine Vereinsmeisterschaften in der TurnhalleWelheimer Mark unter Dach und Fach gebracht.  Als zweifache Titelträgerin wurde Therese Nawarecki ausgezeichnet. Im Damenendspiel setzte sie sich in fünf Sätzen gegen ihre ebenbürtige Klubkollegin Eva Große-Wildedurch, die ihrerseits drei Matchbälle vergab.Im Entscheidungssatz hatte die spätere Vereinsmeisterin Nawarecki knapp mit 16:14 dieNase vorne. Platz drei ging an Alexandra Kaibel und Ilona Bertram. Das Endspiel imDamendoppel gewannen Theresa Nawarecki/EvaGroße-Wilde mit 3:0 gegen AlexandraKaibel/Ilona Bertram. In der Herrenkonkurrenz spielten sich sowohl Martin Mattler als auch Dirk Piechocki unter 32 Teilnehmern ohne Niederlage bis ins Finale.Der immer sicher werdende Abwehrstratege Mattler holte sich letztlich in einem Kraftakt in fünf Sätzen (9:11, 11:8, 7:11, 11:7, 11:7)den Titel. Das Spiel um Platz drei entschied Christoph Kaibel mit einem 3:2-Erfolg gegen Klaus Scherweit für sich. Im Herrendoppel war der Jubel bei den neuen Vereinsmeistern Heinz Riepe/Roland Lautsch groß. Die beiden kampfstarken Routiniers verstanden sich prächtig und setzten sich im Finale mit 3:1 gegen Martin Mattler/Bernhard Kubitza durch. Platz drei ging an DirkPiechocki/Christian Jäger und KlausScherweit/Dieter Richert. Den Mixed-Titel sicherte sich das Ehepaar Alexandra und Christoph Kaibel vor IlonaBertram/Dirk Piechocki. Auf den dritten Platzspielten sich Eva Große-Wilde/Heinz Riepe. Die Platzierungen der Vereinstitelkämpfe inder Seniorenklasse:
Einzel:
1. KlausSchellberg
2. Martin Mattler
3. KlausScherweit
4. Frank Siegburg
Doppel
1. KlausSchellhorn/Martin Mattler
2. RolandLautsch/Herbert Stolp
3. RudiPrzybilla/Siegfried Kubitza und FrankSiegburg/Ulrich Graf