Freundschaftsspiel gegen SV Altendorf-Ulfkotte

Ihre Saisonvorbereitung im Tischtennis leitete die TTG Bottrop erfolgreich mit zwei Testspielen beim befreundeten SV Altendorf-Ulfkotte ein. Zwei Vierer-Mannschaften siegten mit 11:3 bzw. 8:6.Die erste Mannschaft aus der Kreisliga war hoch überlegen. Den Siegeszug eröffneten die Doppel Dirk Piechocki / Volker Scherweit und Martin Mattler / Christian Jäger. Auch in den Einzeln hielten die Spitzen Piechocki und Mattler (je 3 Siege) ihre Weste sauber. Den Rest besorgten Jäger (2:1) und Scherweit (1:2). Die Zweitvertretung unter Führung von Christoph Kaibel (2:1) siegte dagegen denkbar knapp. Während eines geselligen Beisammenseins vereinbarten die TTG-Sportleiter Volker Scherweit und Christian Jäger beim Gastgeber in Dorsten ein Trainingslager vom 1. bis 19. August, um die Ferienpause in der Turnhalle Welheimer Mark zu umgehen. Jeweils montags und freitags reist der TTG-Konvoi zu einem erweiterten Leistungstraining zum SV Altendorf-Ulfkotte.

Vereinspartnerschaft SV M?nchenbernsdorf

TTG 75 pflegt seit 17 Jahren Vereinspartnerschaft mit dem SV Münchenbernsdorf.
Nach Thüringen ins 500 Kilometer entfernte Münchenbernsdorf führte die Jubiläumsfahrt der TTG 75.
Begrüßt wurde die TTG-Delegation zu ihrem dreitägigen Besuch durch Bürgermeister Karl-Heinz Schneuer und Tischtennis-Chef Dieter Uebel, die anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Gäste ein Blumgebinde überreichten. Nach einer Kaffeetafel in der Seniorenbegegnungsstätte warteten auf die Bottroper im Rahmen der Münchenbernsdorfer Stadtsportfestlichkeiten die Tischtennis-Vergleichskämpfe im Mannschaftswettbewerb. Alle drei Begegnungen waren hart umkämpft und gingen 9:7 aus. Erstmals in den 17 Jahren der Partnerschaftstreffen unterlag die Erstvertretung der TTG. Umso mehr freuten sich die Bottroper über die Gewinne des Damenteams und der Zweitvertretung. Beim großen Thüringer Traditionsturnier für Zweiermannschaften um den Wanderpokal der Teppichstadt Münchenbernsdorf war die Konkurrenz für die TTGer allerdings zu stark. Nur Dirk Piechocki und Ulrich Graf schafften den Sprung ins Hauptfeld. Die Turnierfeier gipfelte in einem Festzelt. Eine Stimmungskapelle sorgte bis in den frühen Morgen für heiße Rhythmen. Im Rahmen des Stadtsportfestes wurden noch einmal die großen Verdienste der Tischtennis-Vorsitzenden Dieter Rodemers (TTG 75) und Dieter Uebel (SV 24 Münchenberndorf) für die seit 1988 nunmehr 17 Jahre alte Freundschaft der Vereine untereinander gewürdigt. Daran erinnerte auch die TTG-Geschenke an den Gastgeber. Für das nächste Jahr versprach man sich ein Wiedersehen in Bottrop.