Vorstand empfiehlt Aussetzen des Trainings

Aufgrund der aktuellen Lage bittet der Vorstand, bis auf weiteres das Training auszusetzen.
Am Freitag werden wir noch die beiden Heimspiele TTG2 in der JKG und TTG3 in der Welheimer Mark unter penibelster Berücksichtigung unserer Corona-Verordnung ausrichten.
Da aber von offizieller Seite, trotz Überschreitung sämtlicher Risikomarken, kein Stop geplant ist, sprechen wir unsere Bitte aus, vorerst (solange die Inzidenz > 50 und somit Bottrop als Risikogebiet gilt) nicht zum Training zu gehen. Wer trotzdem unbedingt trainieren will, kann das bitte mit festem Trainingspartner beim jeweiligen Coronabeauftragten für unsere 3 Hallen klären.
Sobald in Bottrop die Inzidenz < 50 beträgt, werden wir zum vorherigen Corona Trainingsbetrieb zurückkehren.

Bleibt gesund und negativ!

Vierte spielt erneut unentschieden

In der ausgeglichensten Liga des Kreises (Polsum erster mit 9:7 Punkten, wir letzter mit 6:10) ist auch das vierte Spiel unserer Hobby-Mannschaft bis zum Ende spannend und umkämpft.
Mit Norman konnte erneut ein langjähriger TTGler reaktiviert werden. Spielerisch konnte Norman auch im oberen Paarkreuz gleich überzeugen, aber auch Lenkerbeck hatte an diesem Abend seine beiden besten Spieler aufgestellt. Somit verlor er nach jeweils erstem Satzgewinn die weiteren Sätze hauchdünn und musste seine Premiere ohne Erfolg hinnehmen. Gleiches widerfuhr auch unserem Alex, der nach einem 1:3 im ersten Einzel noch unglücklicher im zweiten Einzel 8:11 im fünften Satz unterlag.
Da im unteren Paarkreuz mit Rami und Felix jedoch 2 aufstrebende Talente am Start waren, bestand noch leichte Hoffnung, den 2:4 Rückstand auszugleichen. Während Felix auch im zweiten Einzel souverän aufspielte, musste Rami einem 1:2 Satzrückstand hinterherrennen. Mit 11:5 und 11:6 sicherte er jedoch dem Team die 2 Punkte (ab 3.KK werden ja 4 Punkte pro Spiel verteilt!).

Nächstes Spiel wäre erneut ein Heimspiel in 2 Wochen, aber Corona lässt grüßen und somit müssen wir das in Ruhe abwarten.

Kurze Verschnaufpause für TTG

Vor den Herbstferien standen zum 6. Spieltag nochmals 3 Spiele an. Da sowohl bei der Ersten und Zweiten Spielverlegungen abgelehnt wurden, mussten die Mannschaftsführer wieder alle Register ziehen. Da zumindest Lenkerbeck einer Spielverlegung unserer Dritten zusagte, konnten wir ein nicht antreten verhindern. In der Ersten halfen Stefan H., Peter und Christoph N. aus. Da weiterhin erstmals Sarah zur Verfügung stand, hofften die TTGer auf eine kleine Chance beim Tabellennachbarn ETG Recklinghausen.

Kurze Verschnaufpause für TTG weiterlesen

Höhen und Tiefen bei der TTG

Auch am 5.ten Spieltag gab es Licht und Schatten in den Teams. Während die Erste nur langsam ihre Form vom Vorjahr wiederfindet und gegen den Spitzenreiter TSSV im Lokalderby mit 3:9 auf verlorenem Posten stand, glänzt die Reserve in der Parallelklasse weiterhin mit Punktgewinnen und einem nicht für möglich gehaltenen 4.ten Platz in der Tabelle. Beim 6:6 gegen Suderwich war zwar im oberen Paarkreuz für beide Stefan’s nichts zu holen, dafür glänzten die Mitte und das untere Paarkreuz mit jeweils 3:1 Spielen. Peter und Klaus gewinnen erneut beide Einzel und Lars und Bernhard spielen 1:1. Weiter so Jungs!!!

Weiterhin auf Aufstiegskurs befindet sich die dritte Mannschaft. Platz 2 in der Tabelle mit den noch ungeschlagenen Spielern Dennis (6:0) und Christoph N. (5:0) lässt das Team von Dieter Mazurek von der Herbstmeisterschaft träumen, wenn am Freitag auch gegen Lenkerbeck ein Sieg gefeiert werden kann.

Einen leichten Dämpfer erfuhr das Hobbyteam durch eine knappe 3:5 Niederlage in Hüls. Dabei debütierte Felix Mazurek erstmalig und überzeugte gleich mit einem Sieg und einer knappen 2:3 Niederlage. Ebenfalls bärenstark spielte Alex, der im oberen Paarkreuz beide Spiele gewann.

In Anbetracht der schwierigen Ersatzspielersuche in allen Mannschaften, müssen wir den kommenden Spieltag noch meistern, um die Herbstferien zu genießen. Aber das positive an Corona ist das große Verständnis innerhalb aller TT-Vereine, Spielverlegungen zu ermöglichen und somit die Saison trotz aller Hindernisse zu bewerkstelligen.