Höhen und Tiefen bei der TTG

Auch am 5.ten Spieltag gab es Licht und Schatten in den Teams. Während die Erste nur langsam ihre Form vom Vorjahr wiederfindet und gegen den Spitzenreiter TSSV im Lokalderby mit 3:9 auf verlorenem Posten stand, glänzt die Reserve in der Parallelklasse weiterhin mit Punktgewinnen und einem nicht für möglich gehaltenen 4.ten Platz in der Tabelle. Beim 6:6 gegen Suderwich war zwar im oberen Paarkreuz für beide Stefan’s nichts zu holen, dafür glänzten die Mitte und das untere Paarkreuz mit jeweils 3:1 Spielen. Peter und Klaus gewinnen erneut beide Einzel und Lars und Bernhard spielen 1:1. Weiter so Jungs!!!

Weiterhin auf Aufstiegskurs befindet sich die dritte Mannschaft. Platz 2 in der Tabelle mit den noch ungeschlagenen Spielern Dennis (6:0) und Christoph N. (5:0) lässt das Team von Dieter Mazurek von der Herbstmeisterschaft träumen, wenn am Freitag auch gegen Lenkerbeck ein Sieg gefeiert werden kann.

Einen leichten Dämpfer erfuhr das Hobbyteam durch eine knappe 3:5 Niederlage in Hüls. Dabei debütierte Felix Mazurek erstmalig und überzeugte gleich mit einem Sieg und einer knappen 2:3 Niederlage. Ebenfalls bärenstark spielte Alex, der im oberen Paarkreuz beide Spiele gewann.

In Anbetracht der schwierigen Ersatzspielersuche in allen Mannschaften, müssen wir den kommenden Spieltag noch meistern, um die Herbstferien zu genießen. Aber das positive an Corona ist das große Verständnis innerhalb aller TT-Vereine, Spielverlegungen zu ermöglichen und somit die Saison trotz aller Hindernisse zu bewerkstelligen.