Josef Langer gewinnt (wie immer) bei den Senioren

Nach je 12 Teilnehmern Herren B und D gab es auch bei den Senioren diesmal nur 12 Wettkämpfer neben den 6 Zuschauern.
Neben 3 TTCern und 1x Olympia erschienen zumindest die Oldies von TTG zahlreich.
In der Gruppe 1 vewies Topfavorit Josef Langer ohne Satzverlust die TTGer Dieter Mazurek auf Platz 2 und Alex Max auf Platz 4.
Die olympische Fahne trug Benjamin Burggräfe, der Platz 3 durch einen 3:0 Erfolg über Alex ezielte.
Spannender waren die Gruppen 2+3, wo sich Emil Berge, Chr. Kaibel, Heinz Schäfer und Martin Mattler für die Hauptrunde qualifizierten.
In der Trostrunde spielten dann alle nochmals 4 Spiele, wo Chr. Nowak ohne Niederlage blieb und mit einem 3:1 Sieg seinen
Mannschaftskollegen Bern. Kubitza auf Platz 2 verwies.
Platz 3 im B-Feld ging an Olympia, wo Benjamin nur hauchdünn 2:3 gegen Bernhard verlor. Die Plätze 4-6 gingen an die TTGer Norman Braak,
Alexander Max und Josef Czajka.
Auch im A-Feld wurde den Senioren alles abverlangt. Nach insgesamt 7 Spielen stand Seriensieger Josef Langer ohne Satzverlust auf dem Podest,
vor seinen Teamkollegen Emil Berge (6:1) und Heinz Schäfer (5:2).
Die TTGer Martin Mattler (4:3), Dieter Mazurek (3:4) und Chris. Kaibel (2:5) folgten auf den Plätzen 4-6.
Im Doppel wurde im KO-Feld im Viertelfinale Max/Czajka und Mazurek/Kubitza rausgeworfen. Im Halbfinale strichen Burggräfe/Kaibel sowie Mattler/Braak die Segel.
Im Finale musste Josef Langer mit seinem Partner Chr. Nowak dann zum ersten Mal gratulieren. Den Titel holten mit 3 knappen Sätzen seine Kollegen Schäfer/Berge.
Den Abschluß der Stadtmeisterschaften richtet TTG dann wieder in der Janusz-Korczak Turnhalle mit Herren A+C aus.

Gelungene Fortsetzung der Stadtmeisterschaften

Nach dem perfekten Auftakt der Stadtmeisterschaften beim Jubiläumsturnier vom VfB Kirchhellen, war diesmal TTG gefordert, Herren B und Hobby auszurichten.
Trotz geringer Vormeldungen – bei der Hobbyklasse schrieb Felix, ob er dann gegen sich selber spielen müsste 🙂
bauten Peter und Sercan neben der Halle auch einen Grillstand, nebst Pavillion, Tische, Bänke und Musik auf.
Um 18 Uhr waren dann tatsächlich in jeder Spielklasse 12 Teilnehmer erschienen und auch 10 Zuschauer sorgten für gute Spiele und Stimmung.
In den 4er Gruppen der Herren B überzeugten Kai (3:0), Martin und Evgenij (je 2:1) und Andre (3:0).
Im Viertelfinale gab es dann ein knappes 3:2 für Evgenij gegen Andre Skr. und Martin gewinnt 3:2 gegen Sercan. Jonas bezwingt Kai 3:1 und Jörg geht als 3:1 Sieger gegen Emil vom Tisch.
Halbfinale gewinnt Jonas 3:2 gegen Evgenij und Martin 3:1 über Jörg. Verdienter Sieger wird dann Jonas Czeslik, obwohl er in der Gruppenphase nur Dritter war.

Mindestens genau so spannend verlief das Feld der Hobby-Spieler.
In der Gruppenphase überzeugten Detlef Dembski ohne Satzverlust, Winfried Hoffmann 3:0 und Walter Blankenstein 3:0.
Aber im KO Feld wurden dann die Karten zum Teil neu gemischt.
Dennis Kiersztyn bezwingt Winfried 3:1, Marcel Plaumann verabschiedet 3:2 Detlef aus dem Einzel, die TTG Hoffnung Felix schlägt Peter Gajda 3:1 und Walter B. gewinnt souverän gegen Peter Uhlir.
Halbfinale geht dann 3:1 an den Olympianer Plaumann (gegen Kiersztyn) und Felix Mazurek verlässt als letzter TTG Spieler den Tisch gegen Walter Blankenstein.
Letztes Spiel des Abends ist dann ein umkämpftes 3:1 von Marcel Plaumann gegen Walter B.

Und Doppel?
Wurde natürlich auch noch gespielt.
Der einzige Doppelsieger des Abends war Jonas Czeslik mit Sercan Altunsaban. 3:0 über Andre Skrzypczyk/Arda Demirel.
Doppel Bronze erzielten die Kombinationen Berge/Berge und Meier/Schardt.

Doppel Hobby ging an Peter Gajda/Dennis Kiersztyn mit 3:1 über das Olympia Doppel Dembski/Plaumann.
Über Bronze durften sich Blankenstein/Uhlir von TTC freuen, sowie Winfried Hoffmann/Andreas Gajda.

Teilnehmer bisher: 8x TTC, 5x TSSV+TTG, 3x Olympia, 1x VfB, 2x Barbara

ttc
Andre Skrzypczyk 1617
Sercan Altunsaban 1657
Aydin, Berge 1251
Berge, Emil 1309
Bessonov, Evgenij 1643
Demirel, Arda 1425
Uhlir, Peter 967
Blankenstein, Walter 1050

vfb
Hoffmann, Winfried 1133

tssv
Czeslik, Jonas 1642
Kiersztyn, Dennis 1144
Schardt, Martin 1593
Kai Lüdiger 1644
Meier, Jörg 1483

olympia
Bloch, René 1558
Dembski, Detlef 1170
Plaumann, Marcel 1137

barbara
Peter Gajda
Andreas Gajda

ttg
Omairat, Rami 951
Max, Alexander 1065
Mazurek, Felix 1017
Czajka, Josef 837
Andreas Kus 1480

Freundschaftsspiel TTG gegen die Zweite

Nachdem das Aufstiegsspiel unserer Dritten kurzfristig entfiel, wurde der Freitag in der Welheimer Mark zu dem ultimativen Zweikampf TTG gegen Reserve angesetzt.
Immerhin 11 Spieler fanden sich ein, somit wurde der Vizechef Dennis zum doppelten Einsatz genötigt.
Schon lange wurde gemunkelt, dass die wilden, jungen Kämpfer der Zweiten um Peter und Lars den etablierten Altstrategen ihre Grenzen aufzeigen würden.
Spitzendoppel Andreas/Martin gewannen klar gegen Markus/Dennis, aber an die anderen Doppel gingen an die Zweite.
Nachdem Markus auch 3:0 gegen Christoph dominierte, schien die erwartete Überraschung möglich.
Aber Oldie Martin bezwang Peter 3:1 und Lars war auch nach langer Trainingspause noch nicht in Topform.
Der Siegpunkt gelang dann TTG1 Ersatz Bernhard mit 3:1 über den ausgepowerten Dennis, der nach 4 Einzeln und 2 Doppeln ohne Training an seine Grenzen kam 🙂
Fazit: 9:7 und 31:28 Sätze zeigen das ausgeglichene Niveau. Gelungene Aktion, die wir zur Saionvorbereitung unbedingt wiederholen müssen.
TTG 1:
Andreas, Martin, Bernhard je 2:0
Stefan, Chris 1:1
Doppel Andreas/Martin
TTG 2:
Markus, Peter, Alex 1:1
Dennis 1:3
Lars 0:2
Doppel 2x Lars/Peter, Alex/Dennis