Alle Beiträge von christoph

Vierte spielt erneut unentschieden

In der ausgeglichensten Liga des Kreises (Polsum erster mit 9:7 Punkten, wir letzter mit 6:10) ist auch das vierte Spiel unserer Hobby-Mannschaft bis zum Ende spannend und umkämpft.
Mit Norman konnte erneut ein langjähriger TTGler reaktiviert werden. Spielerisch konnte Norman auch im oberen Paarkreuz gleich überzeugen, aber auch Lenkerbeck hatte an diesem Abend seine beiden besten Spieler aufgestellt. Somit verlor er nach jeweils erstem Satzgewinn die weiteren Sätze hauchdünn und musste seine Premiere ohne Erfolg hinnehmen. Gleiches widerfuhr auch unserem Alex, der nach einem 1:3 im ersten Einzel noch unglücklicher im zweiten Einzel 8:11 im fünften Satz unterlag.
Da im unteren Paarkreuz mit Rami und Felix jedoch 2 aufstrebende Talente am Start waren, bestand noch leichte Hoffnung, den 2:4 Rückstand auszugleichen. Während Felix auch im zweiten Einzel souverän aufspielte, musste Rami einem 1:2 Satzrückstand hinterherrennen. Mit 11:5 und 11:6 sicherte er jedoch dem Team die 2 Punkte (ab 3.KK werden ja 4 Punkte pro Spiel verteilt!).

Nächstes Spiel wäre erneut ein Heimspiel in 2 Wochen, aber Corona lässt grüßen und somit müssen wir das in Ruhe abwarten.

Kurze Verschnaufpause für TTG

Vor den Herbstferien standen zum 6. Spieltag nochmals 3 Spiele an. Da sowohl bei der Ersten und Zweiten Spielverlegungen abgelehnt wurden, mussten die Mannschaftsführer wieder alle Register ziehen. Da zumindest Lenkerbeck einer Spielverlegung unserer Dritten zusagte, konnten wir ein nicht antreten verhindern. In der Ersten halfen Stefan H., Peter und Christoph N. aus. Da weiterhin erstmals Sarah zur Verfügung stand, hofften die TTGer auf eine kleine Chance beim Tabellennachbarn ETG Recklinghausen.

Kurze Verschnaufpause für TTG weiterlesen

Höhen und Tiefen bei der TTG

Auch am 5.ten Spieltag gab es Licht und Schatten in den Teams. Während die Erste nur langsam ihre Form vom Vorjahr wiederfindet und gegen den Spitzenreiter TSSV im Lokalderby mit 3:9 auf verlorenem Posten stand, glänzt die Reserve in der Parallelklasse weiterhin mit Punktgewinnen und einem nicht für möglich gehaltenen 4.ten Platz in der Tabelle. Beim 6:6 gegen Suderwich war zwar im oberen Paarkreuz für beide Stefan’s nichts zu holen, dafür glänzten die Mitte und das untere Paarkreuz mit jeweils 3:1 Spielen. Peter und Klaus gewinnen erneut beide Einzel und Lars und Bernhard spielen 1:1. Weiter so Jungs!!!

Weiterhin auf Aufstiegskurs befindet sich die dritte Mannschaft. Platz 2 in der Tabelle mit den noch ungeschlagenen Spielern Dennis (6:0) und Christoph N. (5:0) lässt das Team von Dieter Mazurek von der Herbstmeisterschaft träumen, wenn am Freitag auch gegen Lenkerbeck ein Sieg gefeiert werden kann.

Einen leichten Dämpfer erfuhr das Hobbyteam durch eine knappe 3:5 Niederlage in Hüls. Dabei debütierte Felix Mazurek erstmalig und überzeugte gleich mit einem Sieg und einer knappen 2:3 Niederlage. Ebenfalls bärenstark spielte Alex, der im oberen Paarkreuz beide Spiele gewann.

In Anbetracht der schwierigen Ersatzspielersuche in allen Mannschaften, müssen wir den kommenden Spieltag noch meistern, um die Herbstferien zu genießen. Aber das positive an Corona ist das große Verständnis innerhalb aller TT-Vereine, Spielverlegungen zu ermöglichen und somit die Saison trotz aller Hindernisse zu bewerkstelligen.

Positiver Start in die Saison

Inzwischen sind alle 4 Herrenteams in die neue Saison gestartet. Während die Erste nach 6 Monaten Corona noch ihre Form sucht (2:10 in Ückendorf, nur Andreas und Markus zeigten Normalform) überzeugte die Reserve in der Parallelklasse mit 2 Siegen. Noch ohne Niederlage sind Stefan Becker (4:0), Lars, Dennis und Christoph Nowak (je 2:0) und auch im mittleren Paarkreuz stehen Peter und Oldie Klaus mit 3:1 Siegen bestens dar. Respekt!

Ebenso überzeugt haben die Spieler der Dritten. 2 knappe 5:3 Siege reichen aktuell für Platz 2 in der Tabelle. Garanten für diese Leistung sind die noch ungeschlagenen Spieler Dennis und Christoph, die ja auch bereits in der zweiten erfolgreich ausgeholfen haben.

Schwierig war der Start der Vierten. Hier stehen, unter anderem Corona bedingt, nicht alle Spieler zur Verfügung. Dennoch zauberte das Team ein Unentschieden gegen den Vorjahresmeister. Bernd überzeugte mit 2 Siegen im oberen Paarkreuz, Alex spielte 1:1 und verlor unglücklich im fünften Satz und Rami schaffte das glückliche 12:10 im entscheidenden Satz, um die Punkteteilung gegen Polsum sicherzustellen.

Fazit: Mit einem Start von 4 Siegen, 1 Niederlage und 1 Unentschieden sind wir hervorragend in dieses schwierige Jahr gestartet. Es bleibt, trotz aller gut eingehaltenen Corona-Maßnahmen, ein schwieriger Spagat zwischen der schönsten Nebensache der Welt und einem schwer zu kalkulierendem Risiko. Lasst uns weiterhin aufmerksam sein (auch Umkleide und Dusche müssen gelüftet werden!) und auch mal an die Vereinsmitglieder denken/anrufen, die unter diesen Umständen nicht in die Halle kommen können. Bleibt fit und „negativ“

HYGIENEkonzept Meisterschaftsspiel

Neben den Verordnungen seitens NRW, WTTV und der jeweiligen Stadt sollen sich die Gäste vor Antritt beim Meisterschaftsspiel mit den jeweiligen Corona-Plänen der Vereine informieren:

TTG Bottrop
– kein Trainingsbetrieb bei Wettkampf
– Wir spielen alle Heimspiele an 3 Tischen
– möglichst keine Zuschauer bzw. diese nur im Außenbereich, also an der Außentür Turnhalle
– möglichst direkt in Sportbekleidung anreisen. Bei trockenem Wetter kann die Halle auch direkt über die Außentür betreten werden
– Desinfektionsmittel steht neben der Anwesenheitsliste
– Umkleide Gäste ist beschriftet, es darf auch geduscht werden.
– Begrüßungsansprache und Verabschiedung kurz & knapp im Außenbereich bzw. an der Außentür bei Regen
– möglichst auf Zählen am Tisch verzichten
– Querbelüftung der Turnhalle

Bitte vor Auswärtsspiel Konzept der jeweiligen Heimmannschaft beachten, s. https://nrw-tischtennis.de/schutzkonzepte-unserer-vereine-beim-meisterschaftsspielhttps://nrw-tischtennis.de/schutzkonzepte-unserer-vereine-beim-meisterschaftsspiel

Mannschaftsmeldung für die Saison 2020/21

Ohne große Veränderungen plant die TTG die neue Wettkampfsaison. Aushängeschild bleibt die 1. Herren in der 1. Kreisklasse, die nur knapp den Aufstieg zur Kreisliga verpasst hat. Inwieweit durch weitere Rückzüge anderer Mannschaften auch die Reserve in der 1. Kreisklasse aufschlägt, bleibt bis Ender der Woche abzuwarten. Weiterhin wird Bernhard Kubitza das Team in der 3. Kreisklasse anführen, welche durch Christoph Nowak verstärkt werden. Für die Hobbyliga wird noch nach einem neuen Kapitän gesucht, da der bisherige Chef aufgrund seiner guten Ergebnisse leider aufrücken muss. Aber mit unserem Neuzugang Harald sollten wir ganz oben mitspielen können. Auch bei den Senioren gibt es keine Veränderungen. Die erste Senioren muss sich erneut auf sehr starke Gegner in der Kreisliga einstellen und das Team von Bernhard Kubitza versucht, das gute Ergebnis der letzten Saison in der Kreisklasse zu wiederholen.

Trainingsneustart MIT deutlicher Zurückhaltung

Ende Mai erfolgte nach über 2 Monaten Trainingsverbot der Neustart. Trotz positiver Entwicklung der Infektionszahlen für Bottrop, gab es eine deutliche Zurückhaltung zum Auftakt. Mit nur 8 Trainingsinteressenten konnte der Plan unseres Corona- Beauftragten hervorragend und erfolgreich in der Praxis getestet werden. Nächste Trainingsgelegenheit ist nach Anmeldung bei Bernhard am Freitag, 5.6. in der JKG möglich, bevor dann auch wieder am Dienstag, 16.6. das Training in der Albert-Schweitzer-Halle (bisher wegen Renovierung gesperrt) den Neustart wagt.

Training unter Corona-Covid 19 – Maßnahmen und Vorschriften

Folgende Vorschriften müssen unbedingt eingehalten werden, um ein Training unter Corona-Covid 19 Bedingungen ab dem 26.05.2020 wieder aufnehmen zu können:

Beim Betreten der Hallen ist auf Mindestabstand von 1,50 m zu achten.
Ein Mund/Nase-Schutz ist bei Betreten der Hallen zu tragen und darf erst bei Beginn des Trainings am Tisch abgenommen werden.
Beim Training werden wir nach den Vorgaben des WTTV zum 07.05.2020 vorgehen, die in den Hallen ausgehängt sind und dringend einzuhalten sind.
Training darf nur in Anwesenheit des ‚Corona-Beauftragten‘ des Vereins Bernhard Kubitza, oder dessen Vertreter, Peter Matheczyk und Karl-Heinz Müller stattfinden.
Die Hallen dürfen nur von Vereinsmitgliedern betreten werden. Vorher muss eine Anmeldung per Telefon/SMS oder Whatsapp bei Bernhard Kubitza Tel. 0173 26 86 939 erfolgen.
In der Halle der Albert-Schweizer Schule (ASS), Prosperstr., werden dienstags max. 4 Tische aufgestellt, an denen max. 8 Personen gleichzeitig trainieren dürfen. Jede weitere Person muss draußen vor der Halle warten. Es werden je nach Anzahl der Anmeldungen max. zwei Gruppen gebildet, um 18:00 – 19:15 und 19:30 – 22:00 Uhr.
In der Halle der Janusz-Korczak Gesamtschule (JKG), Horster Str., werden freitags max. 5 Tische aufgestellt an denen max. 10 Personen gleichzeitig trainieren dürfen. Jede weitere Person muss draußen vor der Halle warten. Es werden je nach Anzahl der Anmeldungen max. zwei Gruppen gebildet, um 17:00 – 18:45 und 19:00 – 22:00 Uhr.
DOPPEL SIND UNTERSAGT!
Umkleidekabinen, Duschräume und Aufenthaltsräume bleiben geschlossen!
Wir bitten euch in Trainingssachen in die Halle zu kommen und zu Hause zu duschen.
Wir freuen uns, nach der langen Corona-Zeit den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen zu können und bitten euch alle, die Vorschriften dringend einzuhalten.
Glück Auf!
Bernhard Kubitza
Bottrop, 17.05.2020

Knapper Sieg gegen Gladbeck-Süd

Auf dem Papier als klarer Favorit angereist, mussten die Spieler um Kapitän Mazurek erstmal ein 1:2 in den Doppeln verdauen.
Nur das Doppel Peter Matheczyk mit Ersatzspieler Maik Greupner überzeugte durch einen 3:2 Erfolg.
Nachdem auch Geburtstagskind Klaus Pyrchalla kein Mittel gegen die Nummer 1 der Gladbecker fand, war die Illusion vom leichten Spiel dahin.
Durch 3 Siege in Folge von Christoph, Dieter und Peter war dann aber erstmalig eine 4:3 Führung herausgespielt worden.
Im unteren Paarkreuz fand Ersatz Maik nicht zu seinem Spiel, während Dennis gegen die ehemalige TTG Spielerin Jenna Cruz von Satz zu Satz sicherer wurde.
Im oberen Paarkreuz konnte Christoph diesmal überraschend sicher gegen Matthias Schaible punkten (Hinspiel 1:3 Niederlage) und auch Klaus entzauberte den talentierten Nachwuchsspieler von Gladbeck sicher mit 3:11, 9:11 und 4:11.
Spätestens jetzt war TTG auf der Siegerstraße und Peter und Dennis brachten auch durch 2 klare 3:0 Siege den verdienten 9:5 Erfolg unter Dach und Fach.
Weiterhin rangiert damit die Reserve von TTG auf Platz 3 und fährt nach Karneval erstmal nach Grenzau, um sich für die schweren kommenden Aufgaben gut gerüstet zu präsentieren.

Bottroper mini-Meister 2020 gesucht

Am Freitag, den 14.2.2020 um 16 Uhr wird unter der Regie der TTG 53/75 Bottrop in der TH der Janusz-Korczak-Gesamtschule, Horster Str. 114 der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2020 im Tischtennis, der größten Breitensportaktion im deutschen Sport, ausgespielt.
Anmeldungen werden bis kurz vor Spielbeginn angenommen oder können ab sofort per E-Mail an kaibel@ttg75.de abgegeben werden. Also einfach Turnschuhe mitbringen und spätestens 16:30 Uhr in der Halle sein. Leihschläger sind vorhanden.
Der Start ist kostenlos und als Preise winken Medaillen und andere Sachpreise.
Seit 1983 nahmen 1,5 Millionen Mädchen und Jungen an über 60.000 Ortsentscheiden teil, die sich Jahr für Jahr über die gesamte Republik verteilen.

Die Kleinsten sind in Bottrop zumindest einen Tag lang die Größten!

Die mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben.

Alle Kinder, die ab dem 01.01.2008 geboren sind, dürfen bei den mini-Meisterschaften mitspielen. Dabei dürfen sie schon Mitglied in einem Tischtennis-Verein sein, jedoch dürfen die Kinder keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Haben sich Kinder der zugelassenen Jahrgänge schon einmal an den mini-Meisterschaften beteiligt, so sind sie nur dann nicht mehr teilnahmeberechtigt, wenn sie sich für den Verbandsentscheid qualifiziert hatten (unabhängig davon, ob gespielt wurde oder nicht).

Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen: 8 Jahre und jünger (alle Kinder, die ab dem 01.01.2012 geboren sind); 9-/10-Jährige (alle Kinder, die ab dem 01.01.2010 bis 31.12.2011 geboren sind) und 11-/12-Jährige (alle Kinder, die ab dem 01.01.2008 bis 31.12.2009 geboren sind)