Alle Beiträge von christoph

Ausblick für Training (Teil 7)

Positiv: Gestern wurden 1,1 Mio Impfungen durchgeführt, da sollten eigentlich alle unsere Mitglieder bis Ende Juni zumindest erstmalig auf der etwas sicheren Seite sein.

Die Planung der neuen Saison läuft. Um den Vereinen mehr Zeit zur Meldung der Mannschaften zu verschaffen, haben wir bis Ende Juni Zeit, ob wir weiterhin 4 Herren Mannschaften gebacken bekommen.

Negativ: RKI-Chef Wieler bestätigt heute, das immer noch ein Drittel der Ü80 und zwei Drittel der Ü70, entgegen der öffentlichen Wahrnehmung, ohne Impfung sind.


Wer hätte gedacht, das auch der Saisonstart im September noch lange nicht in trockenen Tüchern ist?
Auch wenn der Höhepunkt der Infektionen in Bottrop und Umgebung scheinbar erreicht ist, sah das irgendwie letztes Jahr Ende April deutlich besser aus. Damals ging die erste Welle rapide zurück, Bottrop hatte eine Inzidenz von 25, wenn auch mit sicherlich weniger Tests. Ende Mai erfolgte nach über 2 Monaten Trainingsverbot der Neustart. Und dieses Jahr?
Obwohl der Impfturbo jetzt anläuft, kann ich mir eine Hallenöffnung in 30 Tagen nicht vorstellen. Wichtiger ist sicherlich, zumindest die Schulen wieder in Gang zu setzen und auch das muss ja erstmal ohne große Rückschläge vonstatten gehen. Somit sollten wir Geduld bewahren, aber zumindest das bessere Wetter ausnutzen, um uns wieder körperlich an der frischen Luft, in Schwung zu bringen.

Bleibt gesund und aktiv und vielleicht können wir dann in den gesamten Sommerferien (ohne Hallensperrung) unsere Tischtennis-Rückstände aufarbeiten 🙂

PS: Stadtradeln steht in 45 Tagen auch wieder an. Es gibt bereits das Team „Tischtennis in Bottrop“, wo ihr euch gerne anmelden könnt.

Ausblick für Training (Teil 6)

Leider ist realistisch betrachtet für die nächsten 2 Monate kein Training in Sicht.

Die Impfquoten der über 80-Jährigen liegt in NRW bei 67% (Erstimpfung!).
Bei den 70-79-Jährigen haben in NRW über 91% keine Erstimpfung.
RKI (Seite 14+15)

Auch die Inzidenzwerte wollen nicht, wie im Vorjahr um diese Zeit, sinken.
Immerhin wird aber das Wetter ab nächste Woche deutlich besser.
Somit bleibt gesund, fit und munter und haltet den Schläger für Anfang Juni bereit 🙂

Umbenennung in TCG Bottrop 53/75 (Tennis Club Gemeinschaft)

Da die Hallen noch langfristig gesperrt bleiben, plant der Vorstand die Gründung einer Tennis Abteilung. Jeder Spieler kann seinen 🏓 gegen einen Tennisschläger eintauschen. Somit können wir dann voraussichtlich schon ab Sommer in der untersten Tennis Klasse mit 4 Mannschaften starten 💪. Ebenso wurde ein Antrag zur Umbenennung in TCG Bottrop 53/75 (Tennis Club Gemeinschaft) eingereicht.

Des weiteren können alle sportrelevanten Spieler (Vorstand, Übungsleiter, Mannschaftsführer) eine vorzeitige Impfung für die Saison 21/22 beantragen. Wie ihr also seht, ist der Vorstand trotz freiwilliger Quarantäne äußerst aktiv, kreativ und kompetent👍Bewerbungen als Vorstand, Übungsleiter oder Mannschaftsführer werden noch bis heute Abend 23:59 Uhr berücksichtigt ❗

Mit sportlichen Grüßen Der Verstand 🎾

Zeitreise TTG ab 2002

Nach unserem Relaunch 2016 waren alle älteren Beiträge erstmal verschwunden. Wie bei vielen anderen auch, ist Corona ein Anlass, seine Fotosammlungen zu sortieren.
Somit bieten wir seit heute alle alten Artikel von 2002 (Neugründung der TTG) bis 2016 mit vielen Bildern unseres damaligen Fotochefs Dieter Richert (+2016).

Viel Spaß beim rumstöbern 🙂

Ausblick für Training (Teil 5)

Vor 2 Wochen schien der Trainingsbeginn nach den Osterferien ab 12.4. möglich, sofern das Wetter, die Vernunft, Impfung und Schnelltest gut laufen.

Heute ist auch in Bottrop die Inzidenz sprunghaft auf 55 gestiegen (und wird auch frühestens bei 200 gestoppt werden können!) und wir sind in der ähnlichen Situation wie im Oktober, wo die Politik viel zu lange gezögert und gegen den Rat der Fachleute gehandelt hat.

Somit bleibt der Appell an eure Vernunft. Passt bitte gut auf euch auf in dieser dritten Welle, damit wir zumindest der neuen Saison ab September frohgemut entgegen sehen können.

Ausblick für Training (Teil 4)

Zuerst das positive. Bottrop unterschreitet die 35er Inzidenz und liegt somit erstmals seit Mitte Oktober wieder unter dieser Zielmarke.
NRW verlängert Coronaregelungen zunächst um eine Woche bis zum 21. März.
Inwieweit danach Bezirke oder sogar Kreise aufgrund einer Inzidenz unter 50 behutsame Öffnungs-Schritte wagen, wird erst nächste Woche für NRW festgelegt.
Sollte also sowohl im Bezirk Münster als auch in Bottrop weiterhin keine steigende Inzidenz auftreten, ist ein Trainingsbeginn nach den Osterferien ab 12.4. möglich.
Möge das Wetter, die Vernunft, Impfung und Schnelltest mit uns sein 🙂

Glück Auf

Abbruch der Saison

Der Vorstand für Sport des WTTV hat am 24.2.2021 per Umlaufverfahren einstimmig beschlossen, dass gemäß WO M 2 und unter Hinweis auf das diesbezügliche Gutachten des Ressorts Wettspielordnung des DTTB vom 3.2.2021 die Spielzeit 2020/21 abgebrochen und für ungültig erklärt wird. Dieser Beschluss gilt für alle Spielklassen auf Verbands-, Bezirks- und Kreisebene.

Werner Almesberger (Vorsitzender Ausschuss für Erwachsenensport):
„Unsere ursprüngliche Absicht war, nach dem Beschluss vom 13.2.2021 zu umfangreichen Spielverlegungen in den April/Mai hinein noch die ursprünglich für Anfang März angekündigte Beschlussfassung des DTTB abzuwarten. Daraus wurde nichts, weil der DTTB und auch einige andere Verbände ihre Entscheidungen zum Abbruch der Spielzeit 2020/21 vorverlegt haben. So mussten wir eine eigene Entscheidung unerwartet vorziehen. Ein solcher Beschluss ist nicht kurzfristig aus dem Boden zu stampfen, sondern muss formuliert, diskutiert und am Ende dem Vorstand für Sport des WTTV zur Abstimmung vorgelegt werden. Insofern werden Sie uns die mehrtägige Wartezeit sicher nachsehen.

Die Begründung für die Annullierung der Spielzeit 2020/21 entspricht weitgehend den Veröffentlichungen des DTTB und anderer Verbände: Die Öffnung von Sporthallen ist nicht absehbar, schon gar nicht flächendeckend und ohne Einschränkung der Anzahl der teilnehmenden Sportler. Über allem steht ohnehin der Schutz der Gesundheit, der in diesen Zeiten auch unter Befolgung von Hygieneregeln nicht immer zufriedenstellend gesichert werden kann. Kurzum: Nach unserer Meinung besteht auf Grund der derzeitigen pandemischen und politischen Entwicklung keinerlei Aussicht, die Spielzeit unter Beachtung größtmöglicher Chancengleichheit für alle Vereine und Spieler weiterzuführen.

Wir wissen aus einigen Schreiben, dass nicht alle Vereine und Spieler unsere Sichtweise teilen, hoffen aber auf Verständnis für diese Entscheidung. Der Einstieg in die Saison 2021/22 erfolgt am 25.5.2021 mit der üblichen Vereinsmeldung. Bleibt zu hoffen, dass wir dann der Normalität ein wenig näher sind als heute.“

Ausblick für Training und Saison (Teil 3)

Bevor morgen der WTTV über die Fortsetzung bzw. den Abbruch der Saison entscheidet, können auch wir einen Blick in die Kristallkugel werfen.
Vor 2 Wochen schrieb ich noch sehr optimistisch, das bei weiterhin fallender Inzidenz auch ein fortsetzen der Saison von April bis Juni seinen Charme hätte.
Davon würde ich heute deutlich Abstand nehmen. Nachdem Bottrop für einen Tag zumindest unter die Zielmarke 50 gerutscht war, ist seit 12 Tagen nur noch eine seitwärts Bewegung festzustellen. Die Mutationen verdoppeln sich fast wöchentlich und sorgen bei aktuell 30% aller Infektionen für ein drohendes exponentielles Wachstum.
Während England, trotz viel größerem Anteil der Mutation, weiterhin seine Inzidenz senken kann, versagen wir deutschlandweit. Eine Fortsetzung der Saison soll unter diesen Aussichten nicht riskiert werden.
Gleichzeitig gibt es aber noch ein viel wichtigeres Ziel.
Training
Im Vergleich zum Vorjahr sollten wir durch Schnelltests und unser bewährtes Schutzkonzept die Turnhallen wieder öffnen dürfen. Aber solange die Inzidenz in Bottrop nicht unter 35 rutscht, bleiben die Türen sicherlich geschlossen. Hoffentlich kann das Wetter wie im Vorjahr eine Wende bringen.
Bleibt gesund und frohen Mutes

Ausblick für Training und Saison (Teil 2)

Mit dem gestrigen Beschluss verlängert sich der Lockdown um 3 Wochen bis 7.März. Immerhin können wir dann bis zum nächsten Training zum Friseur 🙂

Die Politik will die Inzidenz jetzt auf unter 35 (vorher 50) bringen, bevor über Lockerungen nachgedacht wird.

Somit können wir im Idealfall ab 8.3. wieder in alle Geschäfte und ,sofern die Öffnungen der Schulen und Läden keine Steigerung der Infektionen hervorruft, ab 22.3. wieder in die Turnhalle. Wobei die Entscheidung gestern klar gesagt hat, das Sporthallen am Ende der Öffnungen steht.

Das klingt für unseren Sport erstmal hart, jedoch bin ich zuversichtlich, das wir auch den strengeren Wert von 35 erreichen.

Aktuell hat Bottrop eine Inzidenz von 62, somit in ca. 1 Woche unter 50 und in 3 Wochen unter 35. Ich hoffe also, ab Ende März alle gesund und munter wiederzusehen. Bis dahin alles Gute und Gesundheit.

Glück Auf

Ausblick für Training und Saison

Aktuell ist nur sicher, das die Turnhallen bis 14.2. gesperrt bleiben. Aber wie könnte es dann weitergehen?
Die Politik will die Inzidenz auf unter 50 bringen, bevor über Lockerungen nachgedacht wird. Das klingt bei dem heutigen Wert von 154 für Bottrop nach vielen Wochen, obwohl sich die Zahlen täglich verbessern. Optimistisch sinkt die Inzidenz täglich um 5, somit wären wir in 20 Tagen ungefähr am Ziel. Somit hoffe ich, das wir am Montag, 22.2. wieder mit Training beginnen können. Im schlechteren Fall 1-2 Wochen später. Musterschüler unseres Kreises ist Haltern, die schon jetzt eine Inzidenz unter 20! haben, aber auch Dorsten hat nur noch 80, Marl 120, Gladbeck 140. Somit wäre dann auch eine Fortsetzung unserer Saison ab März denkbar. Unser erstes Spiel wäre am 5.3. in Dorsten (1. Herren) und 7.3. ebenfalls bei Hervest (2. Herren).
Aber was passiert, wenn wir auch im März noch bei einer Inzidenz über 50 liegen?
Dann wären in Bottrop sicherlich weiterhin die Turnhallen gesperrt, aber in den Nachbarstädten würde Training und Wettkampf ohne uns stattfinden. Nur wenn nach den Osterferien (bis 10.4.) immer noch kein Training und Wettkampf möglich ist, würde die Saison abgebrochen. Somit sollten wir durchaus optimistisch auf die kommenden Wochen blicken. Bleibt gesund und Glückauf!